Fotolia_33133181_M
Fotolia_9206278_M
Fotolia_12725694_M
Fotolia_7715967_M
Fotolia_15901446_M
Fotolia_41709371_M
Print

Die Transformations-Therapie® nach Robert Betz

Fotolia 35128122 S

Die Transformations-Therapie ist eine spirituelle Form der Psychotherapie, die Robert Betz entwickelt hat und in der er seit 2002 Hunderte von Therapeuten ausgebildet hat. Es ist eine Therapieform, die sowohl auf psychologischem als auch auf spirituellem Wissen basiert. „Spirituell" bedeutet, dass der Mensch von Haus aus Geist ist, der hier auf der Erde körperlich-irdische Erfahrungen macht. In dieser Therapieform fließen verschiedene therapeutische Ansätze und Instrumente zu einer eigenständigen neuen Therapie oder einem Heilungs- und Befreiungsweg zusammen.
Die Transformations-Therapie unterscheidet sich in Art, Wirksamkeit und Dauer deutlich von allen bekannten Therapieformen. Sie beansprucht für sich nicht das Etikett von „Wissenschaftlichkeit" im Sinne des herkömmlichen Wissenschaftsbegriffes, da das gängige Wissenschaftsverständnis sich nicht als Gütekriterium für „erfolgreiches" therapeutisches Handeln eignet.

Die Praxis der Psychotherapie in Deutschland ist gekennzeichnet vor allem durch eine extrem einseitige Auswahl und Förderung von wenigen psychotherapeutischen Ansätzen durch die Krankenkassen, bei denen der Therapeut einen erheblichen Teil seiner Zeit mit der Erstellung von Gutachten verbringt. Schließlich ist die Praxis der Psychotherapie hierzulande durch ein Menschenbild und Lebensbild geprägt, das den Klienten weder ermutigt noch befähigt, aus seiner subjektiv empfundenen Machtlosigkeit auszusteigen und grundsätzliche Änderungen seines Selbstwertgefühls wie seiner Lebensumstände zu bewerkstelligen. Aus Sicht der Transformationstherapie ist entscheidend, ob der Therapeut selbst ein glücklicher Mensch ist, welcher der Wahrheit seines Herzens folgt und das lebt, wovon er spricht. 

Im Gegensatz zu fast allen therapeutischen Ansätzen macht die Transformations-Therapie deutlich, auf welchem Menschen- und Weltbild diese therapeutische Arbeit basiert. Wer sich um die Klärung und Kommunikation seines Menschenbildes herum drückt und einem Menschen Hilfe anbieten will, der arbeitet ‚mit verdeckten Karten' oder anders gesagt: er weiß nicht, was er tut.

Community

Kontakt - so erreichen Sie mich:

Monika Wagner
Bergerwaldstr. 41 b
81825 München
Tel: + 49 (0) 89 - 41 14 04 26
Mobil: + 49 (0) 172 - 99 31 93 3
Email: info@monika-wagner.com